Kunsttherapie studieren an der Alanus Hochschule

Master of Arts Kunsttherapie, Bachelor of Arts Kunsttherapie / Sozialkunst und berufsbegleitende Weiterbildung Kunsttherapie

Vortrag Kunsttherapie in der Onkologie

Im Rahmen der Künstlerischen und Wissenschaftlichen Weiterbildungen,
„Kunsttherapie, interdisziplinär Medizin und Psychologie“ des Fachbereichs künstlerischen Therapien und Therapiewissenschaft spricht Dr. med. Doris Pouget-Schors, Leiterin der Psychoonkologischen Ambulanz am Klinikum Rechts der Isar, am 27. September über Kunsttherapie in der Onkologie:

Psychoonkologische Interventionen – Wahrnehmen, Verstehen und Antworten

Eine Krebserkrankung führt fast immer zu einem gesteigerten Stressempfinden, zu Angst und Depression, hinzu kommen oft die Nebenwirkungen der Tumortherapie. „Dies alles kann zu einer erschwerten Krankheitsbewältigung, problematischen Sozialbeziehungen und Lebenskonflikten führen“, so Pouget-Schors. In ihrem Vortrag diskutiert sie die Fragen


Wie kann Wahrnehmung und Kommunikation als Ausgangspunkt für eine gelungene psychoonkologische Behandlung wirken?
Was ist die Besonderheit der nonverbalen Kommunikation in einem Feld der „sprechenden Medizin“?
Wie können die Behandlungsmethoden der Psychoonkologie an die Bedürfnisse der Tumorpatienten adaptiert werden?


Dr. Pouget-Schors stellt fest, dass die therapeutische Arbeit an den Lebenszielen eine Reduktion von Angst, Depression und Distress bei Tumorpatienten ermöglicht und zu einer besseren Lebensqualität, zur Reflexion und gegebenenfalls Modifikation von Lebenszielen und Lebenssinn führt.

Der Vortrag ist öffentlich, bitte melden Sie sich vorab per Email unter
kunsttherapie-fortbildungen[at]alanus.edu an.

Zeit:
Freitag, 27. September, 19.00 bis 20.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Campus II, Seminarraum 4, Villestraße 3, 53347 Alfter

Kosten:
15,00 Euro
Für Studierende und Mitglieder der Alanus Hochschule kostenfrei.