Kunsttherapie studieren an der Alanus Hochschule

Master of Arts Kunsttherapie, Bachelor of Arts Kunsttherapie / Sozialkunst und berufsbegleitende Weiterbildung Kunsttherapie

Neuer Professor für Komplementärmedizin im Fachbereich Künstlerische Therapien

Der Mediziner Urs Pohlmann wurde in der vergangenen Senatssitzung der Alanus Hochschule zum „Juniorprofessor für Medizin in komplementär-medizinischen Anwendungsbereichen“ ernannt.

„Mit Urs Pohlmann konnten wir eine Persönlichkeit gewinnen, die über Erfahrung sowohl im Feld der Schulmedizin als auch in der anthroposophischen Medizin verfügt“ so Prof. Gruber, Leiter des Fachbereichs Künstlerische Therapien.
Prof. Pohlmann wird vor allen Dingen Studierende im Bachelorstudiengang Kunsttherapie/Sozialkunst sowie im Masterstudiengang Eurythmietherapie unterrichten. Außerdem wird er aus beiden Therapierichtungen wissenschaftliche Forschungsvorhaben medizinisch betreuen und weiterentwickeln. Das komplementärmedizinisch-anthroposophische Profil in Lehre und Forschung soll durch die neue Professur gestärkt werden.

Urs Pohlmann hat in Grenoble, München und Berlin Medizin und Philosophie studiert. 2001 hat er in Heidelberg zum Thema „Bewusstseinsforschung in Philosophie und Neurowissenschaft“ promoviert. Ab 2000 war er für vier Jahre Gastprofessor an der Duke University in North Carolina( USA), ab 2002 zusätzlich Assistenzarzt am Medical Center der Universität. Während dieser Zeit forschte er zu Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Autismus.
Im Anschluss folgte die Ausbildung zum Facharzt für Neurologie in der Schweiz, außerdem die Tätigkeiten als Assistenzarzt in diversen Kliniken, darunter die  Ita Wegmann Klinik in Arlesheim bei Basel, einem Zentrum für anthroposophische Medizin, sowie die Universitätsklink Basel. Urs Pohlmann war ab 2011 in der Forschungsstelle des Kinderkrankenhauses Basel tätig und forschte zu Entwicklungsstörungen im Kindesalter, insbesondere Autismus.