Kunsttherapie studieren an der Alanus Hochschule

Master of Arts Kunsttherapie, Bachelor of Arts Kunsttherapie / Sozialkunst und berufsbegleitende Weiterbildung Kunsttherapie

Weiterbildung Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT) und Kunsttherapie startet im Februar

Künstlerische und wissenschaftliche Weiterbildung Kunsttherapie, interdisziplinär Medizin und Psychologie Am 8. Februar 2019 startet die Kunsttherapie Weiterbildung „Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT) und Kunsttherapie“ mit dem 1. Modul. Die Weiterbildung umfasst insgesamt 5 Module, das letzte Modul findet im Juni 2020 statt. Der Therapieansatz PITT wurde von Luise Reddemann zur Therapie von Störungen in Folge eines Traumas entwickelt. PITT hat sich besonders in der Behandlung von komplexen posttraumatischen Belastungsstörungen, dissoziativen Störungen und Persönlichkeitsstörungen klinisch bewährt. Hierbei…

Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT und Kunsttherapie – Weiterbildung

Weiterbildung in 5 Modulen 2017/2018 Diese Weiterbildung richtet sich an KunsttherapeutInnen, die bereits ein Studium bzw. eine fundierte Kunsttherapie Ausbildung an einer anerkannten Hochschule bzw. einem anerkannten Institut absolviert haben. Die Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT wurde von Prof. Dr. Luise Reddemann zur Therapie von Traumafolgestörungen entwickelt und ist ein innovativer Therapieansatz, der sich besonders in der Behandlung von komplexen posttraumatischen Belastungsstörungen, dissoziativen Störungen und Persönlichkeitsstörungen klinisch bewährt hat. Hierbei werden Elemente von angewandter Psychoanalyse in…

Kunsttherapie und Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT

Stabilisierung und Arbeit mit inneren verletzten Anteilen Methoden und Techniken PITT, Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie , ist ein innovativer Therapieansatz, der von Dr. Luise Reddemann zur Behandlung von komplexen Störungen in Folge eines Traumas entwickelt wurde. In diesem Seminar vom 21.-23.03.2014 vermittelt Isabelle Rentsch eine theoretische Einführung sowie stabilisierende imaginative und gestalterische Methoden. Anhand praktischer Übungen erläutert sie die „Ego-State“-orientierte Arbeit mit inneren verletzten Anteilen. Es werden Grundkenntnisse der Psychotraumatologie vorausgesetzt. Seminar: Isabelle Rentsch, lic. phil….