Kunsttherapie studieren an der Alanus Hochschule

Master of Arts Kunsttherapie, Bachelor of Arts Kunsttherapie / Sozialkunst und berufsbegleitende Weiterbildung Kunsttherapie

Einladung zur Verabschiedung von Frau Prof. Dr. Barbara Wichelhaus

Die Verabschiedung von Frau Prof. Dr. Barbara Wichelhaus findet am 21. Juni 2011 um 18.00 Uhr in der Studiengalerie Atelierhaus Kunsttherapie im Rahmen einer Ausstellung statt. Barbara Wichelhaus präsentiert gemeinsam mit anderen Lehrenden der Kunsttherapie eine kleine Auswahl von Arbeiten aus ihren Oevres. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Es spricht: Prof. Dr. Harald Gruber Klavier: Markus Krebel Cello: Caroline Steiner

Er selbst nannte sich Henry. – Ausstellung im Institut für Kunsttherapie

Die Studiengalerie im Atelierhaus des Instituts für Kunsttherapie zeigt Bilder von Karl-Heinz Schmidt (1922 – 1989), einem Künstler der Outsider Art. Das vielschichtige und umfangreiche Werk beeindruckt durch seine intensive Gestaltungskraft und ungewöhnliche Formensprache. Gezeigt werden Arbeiten auf Papier aus den Jahren 1964 – 1983. Die Ausstellung ist noch bis zum 30. Mai 2011 in der Studiengalerie im Atelierhaus des Institut für Kunsttherapie zu sehen. Den Flyer zur Ausstellung „Er selbst nannte sich Henry.“ können…

SelbstART – ein Kunstprojekt mit einer Burnout-Selbsthilfegruppe

„Das Projekt hat mir eine neue Sichtweise auf meine Thematik aufgezeigt. Ich habe durch das Projekt neue inspirierende und kreative Erfahrungen gemacht. Hilfreich war für mich der Austausch mit den Gruppenteilnehmern während der Veranstaltung – man kam sich näher“. (Teilnehmereinschätzung) Dies war die übereinstimmende, äußerst positive Resonanz der Teilnehmer einer Burnout-Selbsthilfegruppe auf das Kunstprojekt „SelbstART“ der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter, das in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn durchgeführt wurde. „Aktionismus“ (Kleistertechnik,…

Erinnerungsbilder – Ausstellung von Bildern aus dem Frauenbereich der Justizvollzugsanstalt Köln

Angelehnt an Kindheits- und frühe Jugenderinnerungen der Malerin, zeigt die Werkschau Erlebnisse einer Kindheit in Vietnam. Mit 14 Jahren verließ die Malerin ihre Heimat Vietnam und beschreibt zum ersten mal diese Zeit in Bildern. Die Teilnahme an der angebotenen Kunsttherapie im Frauenbereich der Justizvollzugsanstalt in Köln ermöglichte ihr die Gestaltung von ausdrucksstarken und technisch aufwendigen Bildern über den Zeitraum eines Dreiviertel-Jahres. Es gibt selten einen Ort, wo so viel gedacht, gefühlt, geträumt, geschrieben, gezeichnet und…