Kunsttherapie studieren an der Alanus Hochschule

Master of Arts Kunsttherapie, Bachelor of Arts Kunsttherapie / Sozialkunst und berufsbegleitende Weiterbildung Kunsttherapie

Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT und Kunsttherapie – Weiterbildung

Weiterbildung in 5 Modulen 2017/2018

Diese Weiterbildung richtet sich an KunsttherapeutInnen, die bereits ein Studium bzw. eine fundierte Kunsttherapie Ausbildung an einer anerkannten Hochschule bzw. einem anerkannten Institut absolviert haben.

Die Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT wurde von Prof. Dr. Luise Reddemann zur Therapie von Traumafolgestörungen entwickelt und ist ein innovativer Therapieansatz, der sich besonders in der Behandlung von komplexen posttraumatischen Belastungsstörungen, dissoziativen Störungen und Persönlichkeitsstörungen klinisch bewährt hat.
Hierbei werden Elemente von angewandter Psychoanalyse in Elemente aus der kognitiven Verhaltenstherapie und imaginative Verfahren sowie Prinzipien der Achtsamkeitsmeditation intergriert. Das Konzept der Selbstregulation und Selbstheilung ist leitend.

In dem angebotenen Curriculum werden in fünf Modulen die Vorgehensweisen und Techniken der Psychodynamisch Imaginativen Traumatherapie PITT und ihrer zugrundeliegenden Haltungen in Verbindung mit resilienzorientierter Kunsttherapie vermittelt. Neben theoretischen Bestandteilen hat es seinen Schwerpunkt auf selbsterfahrungsbezogenem Lernen in Kleingruppen und dem eigenen Gestalten.
Grundlagen der Psychotraumatologie werden vorausgesetzt.
Ausführliche Informationen zu den einzelnen Modulen hier:
Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT und Kunsttherapie


Wissenschaftliche Leiterin

Prof. Dr. Luise Reddemann, Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin Psychoanalyse, Nervenärztin, Psychotherapie, Psychoanalytikerin (DPG, DGPT) Honorarprof. für Psychotraumatologie Universität Klagenfurt


ReferentInnen
Isabelle Rentsch
, lic. phil., Psych. Psychotherapeutin ASP, Kunst- und Gestaltungstherapeutin grad. DFKGT, Spezielle Psychotraumatherapie DeGPT
Prof. Dr. Peer Abilgaard, Chefarzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an den Sana Kliniken Duisburg, Professor für Musikermedizin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Martina Hahn, Dipl. Psych. Psych. Psychotherapeutin TP, Spezielle Psychotraumatherapie DeGPT
Dr. Claudia Gärtner, Leitung Abteilung Wissenschaft & Forschung, Fliedner Krankenhaus, Theodor Fliedner Stiftung, Mülheim an der Ruhr
Bettina Tratzmüller, Praktische Ärztin, Kunsttherapeutin, Künstlerin


Verantwortlich

Prof. Hildrun Rolff, Professorin für Kunsttherapie an der Alanus Hochschule


Dauer

Die Weiterbildung findet in fünf Wochenendblöcke – Freitag 17.00 (bei Vorträgen 19.00 Uhr) bis Sonntag 17.30 Uhr einschließlich zwei kunsttherapeutischen Praxistagen im Rahmen von Modul III und Vorträgen (Freitagabend 19.00 – 20.30 Uhr) statt.


Termine
24.-26.02.2017 Stabilisierung I
26.-28.05.2017 Stabilisierung II
01.-03.09.2017 Vortrag / Kunsttherapeutische Praxistage

18.-20.05.2018 Vortrag / Umgang mit Traumata im Bild
07.-09.09.2018 Achtsamkeit, Selbstfürsorge, Supervision /Abschluss


Kosten
1.350,00 € Teilnahmegebühr
130,00 € Prüfungsgebühr Zertifikat


Anmeldung

im Sekretariat über kunsttherapie-fortbildungen[at]alanus.edu oder per Onlineformular
Kunsttherapie Weiterbildung